Autonome Provinz Bozen

Provincia Autonoma di Bolzano
Abteilung 28 Ripartizione 28
Natur, Landschaft und Raumentwicklung Natura, Paesaggio e Sviluppo del Territorio
Kategorie Bezeichnung Kartei Nummer
categoria denominazione num. cartella
NDMG Naturdenkmal: geologisch Uferterrassen Einmündung Rieglbach
NDM025/G04
MONG Monumento naturale: geologico Terrazze fluviali alla confluenza del rio Riegl
Rechtsgrundlagen
fondamenti giuridici
Art Nr. Datum Titel Amtsblatt Nr. vom Bemerkung
tipo num. data titolo bollettino uff. del nota
B.L.R. 1162 29.07.2013 Genehmigung des überarbeiteten Landschaftsplanes der Gemeinde Graun im Vinschgau 33 13.08.2013 erste Überarbeitung
D.G.P. Approvazione del piano paesaggistico rielaborato del Comune di Curon Venosta prima rielaborazione
D.L.H. 308/28/1 04.02.1994 Gemeinde Graun im Vinschgau: Genehmigung des Landschaftsplanes 18 26.04.1994 Erstausweisung, außer Kraft
D.P.G.P. Comune di Curon Venosta: approvazione del piano paesaggistico prima individuazione, non piú in vigore
Gemeinden Katastralgemeinde
comuni Comune catastrale
Graun in Vinschgau Langtaufers
Curon Venosta Vallelunga
Forststationen
Stazioni forestali
Graun im Vinschgau
Curon Venosta
Örtlichkeit: Langtaufers - Perwang / Kapron.
localitá: Vallelunga - Perwang / Caprone.
Meereshöhe / altezza s.l.m. von (m) / da (m) 1670
bis (m) / a (m)
Charakteristic: Flussmorphologisches Objekt
caratteristica: Oggetto fluviomorfologico
Beschreibung
descrizione
Zu beiden Seiten der Einmündung des Rieglbaches finden sich ausgeprägte Uferterrassen. Im Laufe der Zeit wurden diese durch wiederholtes Aufstauen und Absenken oder durch Verlagerungen des Laufes vom Karlinbach aus dem Schwemmfächer des Rieglbaches modelliert. Sie sind heute als Mähwiesen genutzt und stellen ein auffallendes, gut einsehbares Beispiel für fluviale Prozesse dar. Die Unterschutzstellung zielt darauf ab, der charakteristischen Geländemorphologie Rechnung zu tragen und die markanten Abbrüche zu erhalten. In diesem Sinne sind Bodenverbesserungsarbeiten eingeschränkt und nur im begrenzten Ausmaße zulässig.
Die Uferterrassen des Rieglbaches sind ein Musterbeispiel von Anschwemmung und Abtrag am Zusammenfluss zweier Wildbäche.
Su entrambi i lati della confluenza del rio Riegl si trovano terrazze fluviali ben sviluppati. Nel corso del tempo queste terrazze sono state formate dal rio Carlino attraverso ripetuti depositi e scavi oppure spostamenti dell'alveo, modellando la conoide di deiezione del rio Riegl. Oggi vengono utilizzate come prati da sfalcio e rappresentano un esempio evidente e ben visibile di processi fluviali. Il vincolo mira di rispettare la morfologia caratteristica del terreno e di conservare i terrazzamenti marcati. In questo senso i lavori di bonifica sono limitati e consentiti solamente in una misura ridotta.
Le terrazze fluviali del rio Riegl sono il risultato esemplare di alluvione e erosione alla confluenza di due torrenti.
Schutzbegründung
motivazione di protezione
Aufallendes, gut einsehbares Beispiel für fluviale Prozesse.
Notevole esempio di processo fluviale.
Gefährdung
minaccia
Gefährdung durch mögliche Planierungsmaßnahmen.
Minacciato da possibili interventi di spianamento.
Drucken / Stampa