Autonome Provinz Bozen

Provincia Autonoma di Bolzano
Abteilung 28 Ripartizione 28
Natur, Landschaft und Raumentwicklung Natura, Paesaggio e Sviluppo del Territorio
Kategorie Bezeichnung Kartei Nummer
categoria denominazione num. cartella
NDMH Naturdenkmal: hydrologisch Mittlerer Senner Egetsee
NDM073/G14
MONI Monumento naturale: idrologico Lago Senner-Eget di Mezzo
Rechtsgrundlagen
fondamenti giuridici
Art Nr. Datum Titel Amtsblatt Nr. vom Bemerkung
tipo num. data titolo bollettino uff. del nota
B.L.R. 2585 18.07.2005 Genehmigung des überarbeiteten Landschaftsplanes der Gemeinde Ratschings 33 16.08.2005 erste Überarbeitung
D.G.P. Approvazione del piano paesaggistico rielaborato del Comune di Racines prima rielaborazione
D.L.H. 148/V/81 26.01.1984 Genehmigung von landschaftlichen Unterschutzstellungen in der Gemeinde Ratschings 33 17.07.1984 Erstausweisung, außer Kraft
D.P.G.P. Approvazione di vincoli paesaggistici nel Comune di Racines prima individuazione, non piú in vigore
Fläche / Superficie (m2) 8.681
Gemeinden Katastralgemeinde
comuni Comune catastrale
Ratschings Ridnaun
Racines Ridanna
Forststationen
Stazioni forestali
Ratschings
Racines
Örtlichkeit: Ridnaun.
Von Maiern in Ridnaun auf gutem, mit Nr.v28 markierten Weg durch das Lazzacher Tal zur Moarerberg Alm. Ab hier auf Weg Nr. 33 nordwärts steil zum Egetjoch und jenseits auf Weg Nr. 33a hinab zu den Senner Egetseen.
localitá: Val Ridanna.
Da Masseria in Ridanna per il ben segnalato sentiero n. 28 attraverso la valle Lazzago fino alla malga Moarerberg. Da qui per il sentiero n. 33 ripidamente verso nord al Passo dell'Erpice e da qui in discesa per il sentiero n. 33A agli laghetti Senner-Eget.
Meereshöhe / altezza s.l.m. von (m) / da (m) 2650
bis (m) / a (m)
Charakteristic: See
caratteristica: Lago
Beschreibung
descrizione
Nach Überschreiten des Egetjoches trifft man auf die Gruppe der Senner Egetseen.
Der Mittlere Senner Egetsee ist heute fast gänzlich verlandet. Auch sein Wasser ist trüb, da er vom höheren Inneren Senner Egetsee gespeist wird. Der Zufluss kommt auch von Seitenbächen und schlängelt sich als mäandrierender Bach mit zahlreichen Seitenarmen durch die von Süden nach Norden verlaufende Mulde. Die Bäche haben hier im Laufe der Jahre viel Schotter und Sand abgelagert, auf dem sich alpine Pioniervegetation ansiedelt. Im nordöstlichen Teil ist eine rundliche Wasserfläche vorhanden. In Verlandungsbereichen wächst das Scheuchzers Wollgras (Eriophorum scheuchzeri).
(Quelle: Menara H. & Rampold J. 1976: Südtiroler Bergseen. Athesia Bozen.)

Valicato il passo dell'Erpice si trova il gruppo di laghetti di Senner-Eget..
Il laghetto Senner-Eget di mezzo é quasi completamente interrato. L'acqua é torbida poiché viene alimentato dal laghetto Senner Eget di dentro. L'afflusso viene anche da ruscelli laterali e serpeggie simile ad un rio a meandri con numerosi rami laterali attraverso la conca da sud a nord. Nel corso degli anni i ruscelli hanno depositato ghiaia e sabbia sulla quale si é insediata vegetazione pioniera alpina. Nella parte nordorientale vi é uno specchio d'acqua circolare. Nella zona interrata cresce l'erioforo (Eriophorum scheuchzeri).
(fonte: Menara H. & Rampold J. 1976: Südtiroler Bergseen. Athesia Bozen.)
Schutzbegründung
motivazione di protezione
Interessanter Mäanderbach mit hochalpinen See- und Verlandungsbereichen.
Rio a meandri e lago alpino con zone interrate.
Drucken / Stampa